Das bedingungslose Grundeinkommen

Wie soll das BGE funktionieren? Ist es finanzierbar? Und steckt mehr dahinter als naive Sozialromantik? In der neuen RHI-Publikation setzen sich die Ökonomen Georg Cremer und Thomas Straubhaar mit dem Für und Wider auseinander.

Zur Publikation
Nicht verpassen! Termine 2019 am Roman Herzog Institut

Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft am 21. Mai 2019 in der Zeit von 13:30 bis 17:00 Uhr im Literaturhaus in München und das RHI-Fachsymposium am 13. November 2019 von 13:00 bis 18:00 Uhr im Münchner Künstlerhaus

Publikationen

Das bedingungslose Grundeinkommen

Einkommen vom Staat in Höhe des Existenzminimums – ohne Bedingung, ohne Gegenleistung, für alle ein Leben lang. Kann das funktionieren?

Zu der Publikation

Aufbruch oder Abbruch?

Digitalisierung und künstliche Intelligenz verunsichern viele in Wirtschaft und Gesellschaft. Doch die gute Nachricht ist: Die Arbeitsgesellschaft steht nicht vor dem Aus.

Zu der Publikation

Die gespaltene Mitte

Die Mittelschicht in Deutschland ist seit Jahren stabil und steht wirtschaftlich gut da. Gemeinhin gilt sie als Rückgrat der Gesellschaft. Doch gibt es sie überhaupt – die Mitte?

Zu der Publikation

Aktuelle Meldungen

Prof. Damian Borth unterstützt RHI-Beirat

Das Roman Herzog Institut erweitert damit sein Expertengremium um den Bereich Künstliche Intelligenz (KI) und Informatik.

 

Weiterlesen

Wo Marx irrt

Kolumne von Professor Randolf Rodenstock bei Focus online

Weiterlesen

Randolf Rodenstock

Gastbeitrag bei Focus Online: Mehr Gelassenheit in der Debatte um die Generation Y ist nötig.

Weiterlesen

RHI legt Publikation zum bedingungslosen Grundeinkommen vor.

Die Digitalisierung hat die Diskussion um ein bedingungsloses Grundeinkommen wieder neu belebt. Randolf Rodenstock: „Autoren setzen sich fundiert mit der sozialen Mindestsicherung in Zeiten des digitalen Wandels auseinander“

Arbeit & Gesellschaft

Die Gesellschaft im digitalen Wandel: Brauchen wir ein bedingungsloses Grundeinkommen?

Die Digitalisierung hat die Diskussion um ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) neu entfacht. Befürworter Thomas Straubhaar hat am vergangenen Abend seine Thesen mit Georg Cremer und Randolf Rodenstock beim Salonstreitgespräch des Roman Herzog Instituts im Cafe Luitpold in München diskutiert. Zum Veranstaltungsrückblick

Themen

Wirtschaftsordnung

Die Soziale Marktwirtschaft ist die Grundlage für Wohlstand und Beschäftigung in Deutschland. Sie steht für Wettbewerb, Verantwortung und soziale Teilhabe. Ihre Leistungsfähigkeit ist enorm. Dennoch steht unsere Wirtschaftsordnung immer wieder in der Kritik. Zu Recht?

Zu den Publikationen

Gerechtigkeit

Für manche ist sie nur ein Worthülse, für andere das Maß aller Dinge: Gerechtigkeit. Aber was ist fair, was unfair? Entsprechende Werturteile werden oft intuitiv gefällt. Und je nach Kontext – Verteilung, Chancen, Leistung – meint Gerechtigkeit etwas ganz anderes.

Zu den Publikationen

Verantwortung

Zwischen Profit und sozialem Engagement – die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen ist ein kontroverses Thema. Sicher ist: Der „ehrbare Kaufmann“ hat noch lange nicht ausgedient. Doch was können, was müssen Unternehmen leisten?

Zu den Publikationen

„Wir müssen die Probleme jetzt und heute angehen, damit wir nicht die Zukunft unserer Kinder verspielen.“

Prof. Dr. Roman Herzog, Bundespräsident a. D.
Mediathek

© Roman Herzog Institut e. V.