Roman Herzog Forschungspreis 2024 - Einladung zur Preisverleihung

Am 11.06.2024 zeichnet das Roman Herzog Institut drei Nachwuchswissenschaftler:innen für Forschungsarbeiten zur Zukunftsfähigkeit unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung aus. Die Festrede hält Prof. Dr. Veronika Grimm. Seien Sie mit dabei!

Programm und Anmeldung
Förderung privater und betrieblicher Altersvorsorge

Steuerliche Anreize und Nudging im internationalen Vergleich

zur Publikation
Die internationale strategische Lage

Einschätzungen zu Beginn des Jahre 2024

zur Publikation
Führung in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche

Lehren aus historischen Beispielen

zur Publikation
IMPULSE 2024

Ukrainekrieg und Nahostkonflikt, Energieknappheit und Inflation, Klimawandel und Migration – die Multikrise fordert kluges und rasches Handeln. Doch woran sollen Politik und Gesellschaft sich orientieren? Einsichten aus der Wissenschaft.

zur Publikation

Aktuelle Meldungen

RHI Gremien

RHI begrüßt die Historikerin Prof. Dr. Vanessa Conze und den Unternehmer Andreas F. Karl in seinen Gremien.

 

Weiterlesen

Save the Dates 2024

Merken Sie sich die Termine zu den Veranstaltungen des Roman Herzog Instituts schon heute vor.

Weiterlesen
Publikationen

Förderung privater und betrieblicher Altersvorsorge

Die gesetzliche Rente ist schon lange nicht mehr sicher. Und doch sorgen selbst jene, die es sich leisten könnten, immer noch zu wenig für das Alter vor. Wie lässt sich das ändern?

Zu der Publikation

Die internationale strategische Lage

Krieg in der Ukraine, Eskalation in Nahost, Säbelrasseln in Fernost: Die sicherheitspolitische Situation ist dramatisch. Was ist zu tun für Frieden und Freiheit?

Zu der Publikation

Führung in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche

Erfolgreiche politische Führung funktioniert ähnlich wie gute Mitarbeiterführung: Es geht vor allem um Glaubwürdigkeit, Motivation und Sinnstiftung.

Zu der Publikation

Sie möchten aktuell aus dem Roman Herzog Institut informiert werden?

Abonnieren Sie den 3x jährlich erscheinenden Newsletter. Die nächste Ausgabe erscheint am 15. Mai 2024.

Bislang konnte sich unsere Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung immer aus eigener Kraft an neue Herausforderungen anpassen. Doch politische Radikalisierungen, Kriegsgeschehen und Umweltkatastrophen fordern uns in unbekanntem Ausmaß heraus. Um unsere gesellschaftliche Resilienz zu stärken und die Soziale Marktwirtschaft zukunftsfähig zu machen, brauchen wir die Förderung wissenschaftlichen Denkens.

Deshalb ehrt das Roman Herzog Institut jährlich junge Wissenschaftler*innen, die sich mit Grundfragen unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung auseinandersetzen. Die Festrede hält Prof. Dr. Veronika Grimm, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Sie spricht zum Thema „Multiple Krisen und Resilienz“ und geht dabei der Frage nach, was der Staat leisten muss und kann.

zum Programm und zur Anmeldung

Die internationale strategische Lage - Eischätzungen zu Beginn des Jahres 2024

Die Menschheit steht am Beginn der Entwicklung einer neuen Weltordnung. Dabei ist offen, ob sie weiterhin regelbasiert sein wird wie die Nachkriegsordnung, die uns in (West-)Europa fast 80 Jahre Frieden und Sicherheit beschert hat. General a. D. Klaus Naumann, ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr und Vorsitzender des NATO-Militärausschusses, zeichnet die aktuellen Linien kriegerischer Konflikte nach und skizziert eine sicherheitspolitische Agenda für Deutschland und Europa. Sein Debattenbeitrag reiht sich ein in den RHI-Themen-Schwerpunkt »strategische Führung«.

zur RHI-Position Nr. 20

 

Für ein ganzheitliches Bild von Wissenschaft

Interviewpodcasts aus dem RHI

In der heutigen Folge des Interviewpodcasts „Köpfe der Wissenschaft“ ist Ursula Rao zu Gast. Sie ist Ethnologin und Direktorin der Abteilung 'Ethnologie, Politik und Governance' am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle (Saale). Ursula Raos große Liebe ist Indien. Ihre erste wissenschaftliche Arbeit war eine Studie über Hindu-Tempel, bis heute forscht sie immer wieder für längere Zeit vor Ort – zuletzt bei einem Praktikum in einem Kiosk für E-Services.

Wissenschafts-Talk RHI-Kontexte

In einer zunehmend komplexen und vernetzten Welt ist strategisches Denken in der Außenpolitik von entscheidender Bedeutung. Verantwortungsträger müssen in der Lage sein, langfristige Ziele und Interessen zu definieren, Chancen und Risiken abzuwägen und Entscheidungen zu treffen, die den nationalen Interessen dienen, wie Prof. Dr. Joachim Krause in dieser Folge der RHI-Kontexte erläutert.

Themen

Werte

Werte sind allgemein akzeptierte Vorstellungen darüber, was wir für richtig oder falsch halten. Sie ermöglichen ein verlässliches Miteinander – in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Doch Werte ändern sich ständig und unterschiedliche Wertvorstellungen konkurrieren miteinander.

 

Zu den Publikationen

Führung

Gute Führung macht den Unterschied. In Unternehmen hilft sie, Mitarbeiter zu motivieren und den wirtschaftlichen Erfolg zu steigern. Dennoch halten sich viele überkommene Führungsmythen beharrlich. Dabei ist es leicht, vieles im Führungsalltag besser zu machen.

 

Zu den Publikationen

Wirtschaftsordnung

Die Soziale Marktwirtschaft ist die Grundlage für Wohlstand und Beschäftigung in Deutschland. Sie steht für Wettbewerb, Verantwortung und soziale Teilhabe. Ihre Leistungsfähigkeit ist enorm. Dennoch steht unsere Wirtschaftsordnung immer wieder in der Kritik. Zu Recht?

 

Zu den Publikationen

© Roman Herzog Institut e.V.