Die internationale strategische Lage

Einschätzungen zu Beginn des Jahre 2024

Klaus Naumann, RHI-Position, Nr. 20

Kernaussagen

  • „Die Welt erlebt eine Auflehnung gegen die freiheitliche demokratische Ordnung des Westens.“
  • „Kein Versuch in der Geschichte, eine neue Weltordnung zu schaffen, erfolgte ohne Gewalt.“
  • „Für Frieden in Europa braucht es Verteidigungsbereitschaft, Geschlossenheit und die transatlantische Bindung.“

Kurzinformation

Die regelbasierte Ordnung hat nach dem Schrecken von Nazidiktatur und Zweitem Weltkrieg für Stabilität und Sicherheit zwischen den Staaten gesorgt. Doch sie wird angesichts der massiven militärischen Auseinandersetzungen und Drohungen zunehmend brüchig. Stehen wir am Beginn einer neuen Weltordnung? Welche Rolle spielt der Westen – und welche Rolle sollte er spielen?

General a. D. Klaus Naumann, ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr und Vorsitzender des NATO-Militärausschusses, bezieht zu diesen Fragen Position. Er zeichnet die Linien aktueller kriegerischer Konflikte nach und skizziert eine sicherheitspolitische Agenda für Deutschland und Europa. „Europa verteidigungsbereit machen“ lautet für ihn das Gebot der Stunde.

Sein Debattenbeitrag reiht sich ein in den RHI-Themenschwerpunkt „strategische Führung“.

Autor/en der Publikation
Bibliografische Angaben
Autor/en:
Jahr: 2024
Thema: Führung
Publikationsart: RHI-Position
Tags: Führung, Geopolitik, Verteidigung, Strategie, Ukraine, Nahost, China, Leadership
Zitierhilfe: Naumann, Klaus, 2024, Die internationale strategische Lage. Einschätzungen zu Beginn des Jahre 2024, RHI-Position, Nr. 20, München
Permalink: /publikationen/detail/die-internationale-strategische-lage.html
Publikationen zu weiteren Themen

IMPULSE 2024

Die aktuelle Multikrise fordert von der Politik kluges und rasches Handeln. Doch woran soll sie sich orientieren und was bietet den Menschen Halt in unsicheren Zeiten? Die RHI-Impulse 2024 vermitteln dazu Einsichten aus der Wissenschaft.

Mehr

Führung in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche

Erfolgreiche politische Führung funktioniert ähnlich wie gute Mitarbeiterführung: Es geht vor allem um Glaubwürdigkeit, Motivation und Sinnstiftung.

Mehr

Die internationale strategische Lage

Krieg in der Ukraine, Eskalation in Nahost, Säbelrasseln in Fernost: Die sicherheitspolitische Situation ist dramatisch. Was ist zu tun für Frieden und Freiheit?

Mehr

© Roman Herzog Institut e.V.