Vertrauen, Wohlstand und Glück

Forschungsergebnisse zu Wachstum, Wohlstand und Wohlbefinden

Roman Herzog Institut (Hrsg.), RHI-Information, Nr. 13

Kernaussagen

  • Vertrauen ist die Grundlage für das private, gesellschaftliche und wirtschaftliche Zusammenleben – und damit auch für Wohlstand und Zufriedenheit.
  • Die Megatrends Globalisierung, Strukturwandel, demografischer Wandel und Individualisierung verunsichern die Menschen.
  • Das Bruttoinlandsprodukt beziffert die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit einer Volkswirtschaft. Es ist kein Maßstab für Lebensqualität und Wohlbefinden.

Kurzinformation

Vor dem Hintergrund der europäischen Wirtschaftskrise diskutieren namhafte Ökonomen wie Carl Christian von Weizsäcker, Karlheinz Ruckriegel oder Bruno S. Frey über das komplexe Verhältnis von Wirtschaftswachstum, Wohlstand und Zufriedenheit. Zudem geht es um (Selbst-)Vertrauen beim Einzelnen, auf Unternehmensebene und auf Staatsebene. Ein Interview mit dem damaligen Kapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft Philipp Lahm und ein Aufsatz des Philosophen Wilhelm Schmid über den „Glücksbringer Vertrauen“ ergänzen die Publikation um persönliche Einsichten.

Autor/en der Publikation

Philipp Lahm

Sport, Gesundes Leben & Arbeiten, Werte & Haltung, Team & Führung, Unternehmertum & Corporate Social Responsibility

Zum Profil

Roman Herzog Institut

Zukunft der Arbeit

Zum Profil
Bibliografische Angaben
Autor/en: Philipp Lahm, Roman Herzog Institut
Jahr: 2013
Thema: Lebenszufriedenheit
Publikationsart: RHI-Information
Tags: Vertrauen, Wohlstand, Glück, Soziale Marktwirtschaft, Globalisierung, Eigenverantwortung, Selbstverwirklichung, Wachstum, Bruttoinlandsprodukt, Unsicherheit, Zukunftsängste, Megatrends
Zitierhilfe: Roman Herzog Institut (Hrsg.), 2013, Vertrauen, Wohlstand und Glück. Forschungsergebnisse zu Wachstum, Wohlstand und Wohlbefinden, RHI-Information, Nr. 13, München
Permalink: https://www.romanherzoginstitut.de/publikationen/detail/vertrauen-wohlstand-und-glueck.html
Publikationen zu weiteren Themen

Der Erste, bitte!

Impfen oder nicht impfen? – Das ist in der Pandemie für viele die Frage. Unsere zehn Thesen helfen bei der Antwort.

Mehr

Glück und seine Bedeutung für die Wirtschaft

Der Mensch strebt nach Glück und dies tut er seit Menschengedenken.

Mehr

Starke Gesellschaft – starke Wirtschaft – starkes Ich

Neun Vordenker*innen geben Impulse, wie wichtig es ist, gewohnte Denkmuster aufzugeben, um Wirtschaft, Gesellschaft und jeden Einzelnen zu stärken. Mit ihren Beiträgen auf dem RHI-Fachsymposium machen sie Mut in der Krise.

Mehr

© Roman Herzog Institut e.V.