Entzauberung der Führungsmythen

Jürgen Weibler, RHI-Essay, Nr. 2

Kurzinformation

Eine Lektüre, die unterschiedlichste Führungsmythen benennt und erläutert und zum Nachdenken, Erkennen und Enttarnen anregt.

In der hier vorgelegten Arbeit des Roman Herzog Instituts wird  den mythischen Vorstellungen über Führung auf den Grund gegangen. Dabei wird deutlich, dass der vereinfachte Umgang mit Führung durchaus eine Entsprechung im modernen Managementverständnis besitzt, was möglicherweise auch die Hartnäckigkeit solcher Überzeugungen erklären kann. Umso dringender ist vonnöten, sich von selbstverständlich klingenden Thesen in der Diskussion um Führung zu verabschieden und all jene Vorstellungen hierüber zu relativieren, die falsch, fraglich, einseitig oder ideologisch motiviert sind.

Der hier vorgelegte Essay verdeutlicht, wie wichtig es ist, Führung mutig anders zu denken. Das bedeutet, vermeintliche – gar allein auf die Führungsperson abzielende – Erfolgsrezepte zu ignorieren und stattdessen zu sensibilisieren für den Kontext und die Eigenheiten, die mit Führung verbunden sind.

Autor/en der Publikation

Univ.-Prof. Dr. Jürgen Weibler

Leadership, verantwortungsbewusster Wandel

Zum Profil
Bibliografische Angaben
Autor/en: Univ.-Prof. Dr. Jürgen Weibler
Jahr: 2013
Thema: Führung
Publikationsart: RHI-Essay
Tags:
Zitierhilfe: Weibler, Jürgen, 2013, Entzauberung der Führungsmythen, RHI-Essay, Nr. 2 München
Permalink: https://www.romanherzoginstitut.de/publikationen/detail/entzauberung-der-fuehrungsmythen.html
Publikationen zu weiteren Themen

Querdenker in Unternehmen, Staat und Gesellschaft

Rebellen, Regelbrecher oder Querulanten gibt es in jedem Unternehmen und in jeder Gesellschaft.

Mehr

Ethische Grundlagen guter Führung

Ob in Konzernen, Krankenhäusern oder in Kindergärten – geführt wird in den verschiedensten Bereichen des Lebens.

Mehr

Neid in Unternehmen: Fluch oder Fortschrittsmotor?

Der Arbeitsplatz dient nicht nur der Berufsausübung, sondern ist auch ein Ort für soziale Vergleiche.

Mehr

© Roman Herzog Institut e. V.