Ideen entwickeln, Initiative ergreifen, Zukunft gestalten

Der Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft

Roman Herzog Institut (Hrsg.), RHI-WissensWert, Nr. 6

Kernaussagen

  • Krisen gehören zur Marktwirtschaft wie die Erkältung zum Winter.
  • Die Fehler der Infrastrukturpolitik reichen von Stuttgart 21 über den Berliner Flughafen bis hin zur Elbphilharmonie und den hohen Energie-Subventionen.
  • Bildung ist das Zukunftsthema – sowohl in den Schulen als auch in den Unternehmen. Bei der Bildung von Kindern und Jugendlichen muss der Staat für mehr Chancengerechtigkeit sorgen.

Kurzinformation

2014 verlieh das RHI erstmals den Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft. Seitdem zeichnet es jährlich Nachwuchswissenschaftler für ihre innovativen Ideen zur Weiterentwicklung unserer Wirtschaftsordnung aus. Unterstützt und gefördert wird das RHI dabei von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft. Prämiert wurden Forschungsarbeiten zu den Folgen der Globalisierung für den deutschen Arbeitsmarkt (Jan Hogrefe, 1. Preis), zur Diskussion um einen zeitgemäßen Liberalismus-Begriff (Alexander Lorch, 2. Preis) und über den Einfluss der Rechtsprechung auf die Wirtschaftsordnung (Rupprecht Podszun, 3. Preis).

In seinem Festvortrag kritisiert Lars Feld, Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, die Reformunwilligkeit und Rückwärtsgewandtheit der Großen Koalition. Als Negativbeispiele nennt der Wirtschaftsweise den gesetzlichen Mindestlohn, die „Rente mit 63“ oder die Mütterrente.

Autor/en der Publikation

Roman Herzog Institut

Zukunft der Arbeit

Zum Profil
Bibliografische Angaben
Autor/en: Roman Herzog Institut
Jahr: 2014
Thema: Das RHI
Publikationsart: RHI-WissensWert
Tags: Soziale Marktwirtschaft, Wirtschaftsordnung, Freiheit, Gerechtigkeit, Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft, Wirtschaftspolitik, Globalisierung, Liberalismus, Arbeitslosigkeit
Zitierhilfe: Roman Herzog Institut (Hrsg.), 2014, Ideen entwickeln, Initiative ergreifen, Zukunft gestalten. Der Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft, RHI-WissensWert, Nr. 6, München
Permalink: https://www.romanherzoginstitut.de/publikationen/detail/ideen-entwickeln-initiative-ergreifen-zukunft-gestalten.html
Publikationen zu weiteren Themen

Freiheit und Soziale Marktwirtschaft

Deutschland steht vor großen Herausforderungen: Flüchtlingskrise, Globalisierung, Digitalisierung und demografischer Wandel

Mehr

Das RHI-Kompendium

Von „Arbeitslosigkeit“ bis „Zuwanderung“ – das RHI-Kompendium vermittelt einen crossmedialen Überblick über 15 Jahre interdisziplinäre Forschung am RHI.

Mehr

Blick zurück nach vorn

15 Jahre – und ein klein bisschen weiser? Bei RHI-Jubiläum ging es um Freiheit und Gerechtigkeit sowie die Rolle von Think-Tanks in der offenen Gesellschaft.

Mehr

© Roman Herzog Institut e. V.