Anja Katrin Orth

Wissensbereiche:

In ihrer Forschung beschäftigt Anja Katrin Orth sich hauptsächlich mit Migration, Wertesystemen und Einstellungen. Ihr Ziel ist es, auf Basis von Individualdaten klare Wirkungszusammenhänge identifizieren zu können. Dabei arbeitet sie hauptsächlich mit experimentellen und quasiexperiemtellen Methoden und versucht, die Effekte auf die kleinste räumliche Ebene herunterzubrechen.

Bei meinen Arbeiten ist es mir stets wichtig, dass ich eine interdisziplinäre Sichtweise beibehalte.

Kurzvita

Anja Katrin Orth wurde 1989 in Düsseldorf geboren. Nach ihrem Bachelorstudium in Passau und Alicante (Spanien) und ihrem Master in International Economics and Policy Consulting an der Otto-von-Guericke Universität in Magdeburg hat sie sich von 2014 bis 2015 zunächst mit regionalen Arbeitsmärkten beim Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) in Halle beschäftigt. 2015 ist Sie in das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in den Bereich Bildung, Zuwanderung und Innovation gewechselt. Seit 2017 arbeitet sie im Kompetenzfeld Verhaltensökonomik und Wirtschaftsethik. Die Bereiche Migration und Verhaltensökonomik verbindet Anja Katrin Orth mit Ihrer Promotion in VWL, die sie im Jahr 2018 begonnen hat.

Zur Webseite des Autors
Publikationen

Die gespaltene Mitte

Die Mittelschicht in Deutschland ist seit Jahren stabil und steht wirtschaftlich gut da. Gemeinhin gilt sie als Rückgrat der Gesellschaft. Doch gibt es sie überhaupt – die Mitte?

Mehr

© Roman Herzog Institut e. V.