Angewandte Ökonometrie, Makroökonomik sowie Energie-, Gesundheits- und Arbeitsmarktökonomik">

Prof. Dr. Christoph M. Schmidt

Wissensbereiche: Ökonomie, Gesellschaft

In seinen empirischen Arbeiten beschäftigt sich Christoph Schmidt mit gesellschaftlich wie wirtschaftspolitisch hoch relevanten Fragen. Dazu gehört bspw. die Gestaltung der Zukunft des Euroraums, die Umsetzung die Energiewende oder die Herausforderungen des Arbeitsmarktes im Zeichen der Digitalisierung und der verstärkten Migration. Basierend auf seinen Forschungsergebnissen berät er die Wirtschaftspolitik, wobei die Evidenzbasierung zentrales Element seiner Politikberatung ist.


Kurzvita

Christoph M. Schmidt, geb. 1962, studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim (Diplom-Volkswirt 1987), wurde an der Princeton University promoviert (MA 1989, Ph.D. 1991) und habilitierte sich 1995 an der Universität München. Seit 2002 ist er Präsident des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und Professor an der Ruhr-Universität Bochum. Zum März 2009 wurde Christoph M. Schmidt in den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung berufen, seit März 2013 ist er dessen Vorsitzender. Seit 2013 ist er Vorsitzender des Kuratoriums des Max-Planck-Instituts für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen und seit Juni 2011 Mitglied (seit 2014 Präsidiumsmitglied) der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech). Seit Juni 2016 ist er außerdem Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Fritz Thyssen Stiftung.

Zur Webseite des Autors
Publikationen

© Roman Herzog Institut e. V.