Dr. Peter Eppinger

Wissensbereiche:

Im Fokus der Forschung von Dr. Peter Eppinger stehen internationale Wirtschaftsbeziehungen, insbesondere der Außenhandel und die Aktivitäten multinationaler Unternehmen. Seine Arbeiten haben unter anderem

- gezeigt, dass die Verlagerung von Dienstleistungen ins Ausland Jobs in deutschen Unternehmen geschaffen hat,

- die Effizienzgewinne der optimalen Organisation multinationaler Unternehmen in China quantifiziert,

- und die positive Entwicklung spanischer Exporte in der Finanzkrise beleuchtet.

Seine aktuelle Forschung befasst sich mit der internationalen Ausbreitung regionaler Schocks durch multinationale Unternehmensnetzwerke.

Eine zentrale Herausforderung unserer Zeit ist es, die internationale Arbeitsteilung effizient, integrativ und nachhaltig zu gestalten.

Kurzvita

Dr. Peter Eppinger ist Akademischer Rat an der Eberhard Karls Universität Tübingen, wo er 2018 seine Doktorarbeit abschloss, die u.a. mit dem Roman Herzog Forschungspreis 2019 (1. Preis) ausgezeichnet wurde. Zuvor studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität in München (Master in Economics, 2012) und an der Universität Tübingen (Bachelor in International Economics, 2010). Seit 2018 ist er Stipendiat der Joachim-Herz-Stiftung. Er pflegt ein internationales Netzwerk von Koautoren und war zu Forschungsaufenthalten in Dänemark, China, Singapur und den USA.

Zur Webseite des Autors
Publikationen

© Roman Herzog Institut e.V.