Fairness oder Effizienz?

Die Sicht ökonomischer Laien und Experten

Detlef Fetchenhauer, Dominik H. Enste, Vanessa Köneke, RHI-Diskussion, Nr. 15

Kurzinformation

Warum ist das Ansehen von Ökonomen in der Bevölkerung so schlecht?

Die aktuelle Studie des Roman Herzog Instituts sagt: weil Experten und wirtschaftliche Laien konträre Weltbilder haben. Die Autoren haben für die Studie 80 Ökonomen befragt, die per Zufallsverfahren von der Mitgliederliste des Vereins für Socialpolitik ausgewählt wurden.

Die Studie zeigt, dass viele Bürger Wirtschaftspolitik für ein Nullsummenspiel halten. Demnach verkennt die Mehrheit der Laien, dass effiziente Produktion das Volkseinkommen steigere. Die wohlfahrtssteigernde Wirkung von Wachstum wird verkannt. Warum vertrauen die Deutschen den Medizinern mehr als den Ökonomen? Antworten auf diese Fragen gibt Ihnen in einem Podcast an dieser Stelle Prof. Dr. Dominik H. Enste.

Autor/en der Publikation

Prof. Dr. Detlef Fetchenhauer

Wirtschafts- und Sozialpsychologie

Zum Profil

Prof. Dr. Dominik H. Enste

Verhaltensökonomik und Wirtschaftsethik

Zum Profil
Bibliografische Angaben
Autor/en: Prof. Dr. Detlef Fetchenhauer, Prof. Dr. Dominik H. Enste
Jahr: 2010
Thema: Gerechtigkeit
Publikationsart: RHI-Diskussion
Tags:
Zitierhilfe: Fetchenhauer, Detlef/ Enste, Dominik H./ Köneke, Vanessa, 2010, Fairness oder Effizienz? Die Sich ökonomischer Laien und Experten, Diskussion Nr. 15, München
Permalink: https://www.romanherzoginstitut.de/publikationen/detail/fairness-oder-effizienz.html
Publikationen zu weiteren Themen

Jung gegen Alt

Die junge Generation wächst im Wohlstand auf, erbt aber einen immensen Schuldenberg

Mehr

Soziale Ungerechtigkeit in Deutschland

Die Frage nach sozialer Gerechtigkeit.

Mehr

Wie viel Gerechtigkeit ist möglich?

Zwischen Mythos und Machbarem

Mehr

© Roman Herzog Institut e. V.