Forschungspreis

Verleihung Roman Herzog Forschungspreis Soziale Marktwirtschaft 2017

Die Soziale Marktwirtschaft ist kein statisches Konzept. So erfolgreich und krisenfest sie sich in den vergangenen 60 Jahren auch gezeigt hat – sie muss sich dem gesellschaftlichen Wandel anpassen, um sich in Zukunft zu bewähren.

Wir laden Sie herzlich ein, im Rahmen der Preisverleihung mit Prof. Dr. Isabel Schnabel, Professorin für Finanzmarktökonomie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und Mitglied der "Wirtschaftsweisen", und den Gewinnern des Roman Herzog Forschungspreises die Idee der Sozialen Marktwirtschaft kritisch, kontrovers, inspirierend und dynamisch weiterzudenken.

Programm — Mittwoch, 12. Juli 2017

10:00 Uhr   Einlass und Registrierung

10:30 Uhr   Musikalische Begrüßung "Duo Cello"

In Memoriam Bundespräsident a. D. Prof. Dr. Roman Herzog

Eröffnungs-Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden des Roman Herzog Instituts e. V., Prof. Randolf Rodenstock und Moderator Dr. Marc Beise

Grußwort des Präsidenten der vbw - Vereinigung der Bayrischen Wirtschaft e. V., Alfred Gaffal

Musikalisches Zwischenspiel

11:15 Uhr   Vorstellung der Preisträger und Laudationes

Festvortrag "Ökonomisches Perspektiven in Zeiten von Brexit und Trump", Prof. Dr. Isabel Schnabel, Professorin für  Finanzmarktökonomie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Mitglied der fünf Wirtschaftsweisen

Moderierter Generationentalk mit Prof. Dr. Isabel Schnabel und den  Roman-Herzog-Forschungspreis-Trägern 2017, Prof. Dr. Dieter Frey und Moderator Marc Beise

13:20 Uhr   Schlussworte und Ankündigung der neuen Ausschreibung

Ausklang mit kulinarischen Think-Together

Moderation: Dr. Marc Beise, Süddeutsche Zeitung, Leiter Wirtschaftsredaktion

Zur Anmeldung

Einladung Forschungspreis

Download

© Roman Herzog Institut e. V.