RHI-Fachsymposium 2021

Fakten, Führung und Alter neu denken

In der Corona-Krise hat sich der gesellschaftliche Diskurs polarisiert. Fakten scheinen zunehmend in den Hintergrund zu treten. Die sozialen Medien spiegeln diesen Trend und können ihn verschärfen. Wie lässt sich in dieser aufgeheizten Stimmung Vertrauen wieder herstellen und welchen Beitrag kann die Wissenschaft dazu leisten?

Auf unserem diesjährigen Symposium hinterfragen wir verbreitete Deutungsmuster und weiten den Blick für neue Perspektiven. Was haben Künstliche Intelligenz (KI) und Fake News miteinander zu tun? Wie verändert sich Führung im digitalen Zeitalter? Und warum ist es an der Zeit, die Potenziale des Alters zu entdecken?

Unternehmen Sie einen Streifzug durchs Universum mit dem Astrophysiker und Nobelpreisträger Reinhard Genzel. Lassen Sie sich die Rätsel der KI-Forschung von Damian Borth erklären. Tauchen Sie mit Arbeitssoziologin Sabine Pfeiffer und Führungsforscher Jürgen Weibler ein in die moderne Arbeitswelt – und erfahren Sie von Altersforscher Andreas Kruse, welche Rolle ältere Menschen darin spielen können.


Unsere Veranstaltung findet online statt. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie rechtzeitig per E-Mail einen Zugangslink mit weiteren Informationen.


Programm am 17.11.2021 von 15:00 - 17:00 Uhr

FAKTEN

Impulsvortrag 1: Zwischen Deep Fake und Fake Truth. Ein Blick auf die KI-Forschung
Prof. Dr. Damian Borth, Professor of Artificial Intelligence & Machine Learning, Universität St. Gallen

Nachgehakt: Hauptsache dagegen? Warum wir anfällig für Fake News sind und was wir dagegen tun können
Marion Gehlert im Gespräch mit Prof. Dr. Damian Borth, Prof. Dr. Dagmar Schipanski, ehem. Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst und Richard Gutjahr, freier Journalist

Meta-Talk: Prof. Randolf Rodenstock, Vorstandsvorsitzender Roman Herzog Institut e. V.
im Gespräch mit Marion Gehlert

Verstehen, was nicht zu verstehen ist: Ein Blick auf Metawissen, die Bedeutung von schwarzen Löchern
Prof. Dr. Reinhard Genzel, Astrophysiker und Nobelpreisträger und Prof. Randolf Rodenstock im Gespräch
 
FÜHRUNG

Impulsvortrag 2: Führen und Arbeiten zwischen Sinnesarmut und Resonanz – Was digitales Arbeiten mit uns macht, und warum das Büro mehr ist, als wir denken
Prof. Dr. Jürgen Weibler, Professor für Betriebswirtschaftslehre, FernUniversität Hagen

Nachgehakt: Leadership – digital, demokratisch oder experimentell
Marion Gehlert im Gespräch mit Prof. Dr. Jürgen Weibler und Prof. Dr. Sabine Pfeiffer, Professorin für Soziologie, Universität Erlangen-Nürnberg
 
ALTER

Impulsvortrag 3: „Traut euch!“ – Potentiale einer alternden Gesellschaft
Prof. Dr. Andreas Kruse, Direktor Institut für Gerontologie, Universität Heidelberg

Nachgehakt: Jeder will alt werden, niemand will es sein: Alter und Potentiale neu denken
Marion Gehlert im Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Kruse

Finale – Zukunft braucht Vertrauen
Prof. Randolf Rodenstock
 
Moderation: Marion Gehlert, Chefredakteurin München TV

 

Zur Anmeldung
Referenten

Prof. Dr. Damian Borth

Weitere Wissensbereiche

Zur Webseite des Autors Zum Profil

Richard Gutjahr

Journalismus, Medienwissenschaft

Zur Webseite des Autors Zum Profil

Prof. Dr. Sabine Pfeiffer

Wirtschaft, Bildung, Gesellschaft, Soziologie

Zur Webseite des Autors Zum Profil

Prof. Randolf Rodenstock

Wirtschaft, Ökonomie

Zum Profil

Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h. c. Dagmar Schipanski

Weitere Wissensbereiche, Politik, Bildung, Gesellschaft

Zur Webseite des Autors Zum Profil

Univ.-Prof. Dr. Jürgen Weibler

Psychologie, Soziologie, Leadership

Zur Webseite des Autors Zum Profil

© Roman Herzog Institut e.V.